Rosenfeldenkrais

Funktionale Integration:

 

In einer Einzelstunde wird die zu behandelnde Person bewegt. Die Aufmerksamkeit wird über das Bewegen gelenkt. So kann diese Person Bewegungsmöglichkeiten spüren und Bewegungszusammenhänge wahrnehmen.

 

"Durch Berührung können zwei Menschen, Berührender und Berührter, ein gemeinsames werden: zwei Körper, durch zwei Hände und Arme miteinander verbunden, bilden eine neue Einheit. Diese Hände spüren und führen zugleich. Berührender und Berührter fühlen, was sie durch die verbindenden Hände spüren, auch wenn sie das, was da geschieht, nicht im gewöhnlichen Sinn erkennen und verstehen. Der Berührte merkt, was der Berührende fühlt, und ändert, ohne zu verstehen, sein Verhaltensmuster, um dem zu entsprechen, wovon er spürt, dass es von ihm erwartet wird. Wohlgemerkt: wenn ich jemanden berühre, fordere ich nichts von ihm; ich spüre nur, was - ob er selbst es weiß oder nicht - der andere nötig hat und was in diesem Augenblick zu tun sei, damit er sich besser fühle." (Moshé Feldenkrais)